Home of the Heart - A message from Sarah

Seit sechs Wochen lebe und arbeite ich in Wien. Sechs Wochen – das tönt nach nichts, fühlt sich aber für mich bereits wie ein halbes Jahr an. In einer europäischen Grossstadt zu leben, hat definitiv einen grossen Reiz; kulturell läuft so viel, dass es einen schon fast überfordert. Die vielen Stadtpärke und lauschigen Plätzchen an der Donau wollen erforscht werden, dann lockt die wunderschöne Altstadt mit ihren Kaffeehäusern und nicht zu vergessen, die unzähligen Yogastudios. Das Angebot reicht von „Kundalini Yoga meets Yin Yoga“ über „Advanced Power Flow“ zu „Fushion Ashtanga Primary Series“. Und ich jeweils nicht nur dabei, sondern immer mittendrin am Mitschwitzen! Das Büro ist dann jeweils schon fast ein Erholungsort neben dem ganzen Yoga- und Kulturstress. Es ist eine einmalige Chance, für eine gewisse Zeit in „such a vibrant city“ leben und arbeiten zu dürfen. Und trotzdem; kaum denke ich an die Schweiz und an unsere Berge, kriege ich mir bis dato unbekanntes Heimweh. Ich war ja bis jetzt die Weltenbummlerin schlechthin, hab´ mal auf Zypern, dann wieder in Thailand gelebt und habe auch sonst viel vom meiner Zeit und notabene auch von meinen finanziellen Mitteln ins Reisen gesteckt. Und urplötzlich stelle ich fest; mein Herz gehört ganz fest in die Schweiz. Und es fühlt sich einfach wunderbar an, zu wissen, wo ich hingehöre! Trotzdem werde ich meine Zeit hier in Wien weiterhin geniessen und sicherlich mit einem vollgepackten (Yoga-)Erfahrungs-Rucksack nach Hause kommen.

Sarah

Tom Derrington